blues: Handlungsfortschritt, Trigger und so weiter

Die Entwicklung schreitet voran: Mittlerweile können Spieler mit der Umgebung interagieren und Texte werden dynamisch geladen und animiert. Ich arbeite deshalb gerade an einem System, mit dem ich über die Handlung gleichzeitig auch Befehle an die Spielumgebung schicken kann, sodass auch zeitabhängige Entscheidungen möglich werden. Heute haben mich vor allem aber die Überlegungen zum Handlungsfortschritt beschäftigt: Wie lange soll eine bestimmte Textzeile angezeigt werden? Wie baue ich Pausen im Textverlauf ein? Ich musste mir einen Übersetzer bauen, der meinen Datensatz an Dialogzeilen so einbaut, dass ich damit im Programm arbeiten kann.
Weiterhin habe ich mich heute mit Triggerzonen beschäftigt. Damit kann der Spieler an konkreten Positionen bestimmte Effekte auslösen. Dabei hat es sich grundsätzlich nur um einfachen Verständniskram gehandelt, mit dem man sich aber auseinandersetzen muss, wenn man eine Programmiersprache noch nicht so gut beherrscht und noch nicht versteht, wie diese Dinge zueinander in Beziehung stehen.
Da ich aber gerade ziemlich drin bin, werde ich heute noch ein wenig länger arbeiten als gewöhnlich und dann morgen etwas ausführlicher auf den Fortschritt eingehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.