Lesen: Angelika Krebs – Zwischen Ich und Du, David Adger – Core Syntax, Satoshi Kon – Opus

Für die kommende Woche habe ich mir vorgenommen, drei Bücher durchzulesen, die mich langsam fertigmachen, weil sie mich schon viel zu lange beschäftigen. Zunächst möchte ich Angelika Krebs‘ dialogische Liebeserklärung „Zwischen Ich und Du“ fertig lesen, weil darin einige interessante Anmerkungen zum Zusammenleben zwischen Menschen und konkreter in der romantischen Liebe gemacht werden, denen ich gern einen eigenen Artikel widmen möchte.

Als nächstes steht David Adgers „Core Syntax“ auf dem Programm. Das würde ich gern systematisch durcharbeiten, sodass ich ein besseres Verständnis davon bekomme, was eine syntaktisch ausgerichtete Grammatik so bewirken kann. Dabei möchte ich mich allerdings vordergründig auf die Kritik des Systems konzentrieren, weil ich noch relativ unzufrieden mit der Erfassung bestimmter Teilaspekte der deutschen Grammatik bin. Vielleicht hilft mir die Kritik dabei, bessere Erklärungsvarianten zu finden.

Nebenbei versuche ich Satoshi Kons Manga „Opus“ abzuschließen. Ich habe den ersten Teil vor Monaten gelesen und der zweite Teil liegt wie Blei auf meinem Nachttisch. Der Manga erzählt die Geschichte eines Comic-Zeichners, der in seinen eigenen Comic gezogen wird und damit zurechtkommen muss, dass seine Hauptfigur nicht sterben möchte.

Alles in allem recht übersichtlich. Aber wie immer kann es natürlich passieren, dass irgendwas dazwischenkommt. Mal schauen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.